Schlafprobleme

Wo man sich auch umhört: fast jeder hat sie – Schlafprobleme. Einschlaf- oder Durchschlafprobleme, zu wenig Tiefschlafphasen u.s.w. Aber woher kommen diese Probleme, ab wann sind es wirklich Probleme und was kann man dagegen tun? Zu all dem möchte ich Euch heute einige Informationen mit auf den Weg geben.

Jeder Mensch benötigt unterschiedlich viel Schlaf. Die benötigte Schlafdauer ist abhängig von Alter und Fitness der einzelnen Personen. Der Schlaf ist ein vom Gehirn gesteuerter Vorgang, nicht etwa ein der Bewusstlosigkeit ähnelnder Zustand. Im Schlaf können sich der Körper und der Geist vom Alltag erholen.

Neue Studien belegen, das ein Mensch über 65 Jahre mit fünf Stunden pro Nacht auskommt, und ein Säugling rund 19 Stunden Schlaf am Tag benötigt. Niemand sollte sich heute noch verrückt machen oder sich unter Druck setzen durch die irgendwann einmal in Umlauf gebrachte Regel  „ein Mensch benötigt unbedingt 8 Stunden Schlaf um nicht krank zu werden.“

Alarm clock on night table

Die häufigsten Schlafprobleme die es gibt, sind Einschlafstörungen oder Durchschlafstörungen (=Insomnien).

Oft haben bestimmte Verhaltensweise der Menschen großen Einfluss auf die Schlafstörungen. Immer wieder wechselnde Schlafzeiten (Schichtarbeiter), schweres Essen vor dem Schlafengehen, Alkoholkonsum, Handy oder Tabletnutzung im Bett, Fernsehen im Bett, Sport kurz vor dem Schlafengehen etc. Auch ein im Bett liegen, obwohl man nicht schlafen kann „vernetzt“ in unserem Gehirn nach und nach, dass das Bett kein Ort der Erholung mehr ist, sondern wir hier sowieso nicht schlafen können. Ein Teufelskreis entsteht.

Bevor man jedoch versucht die psychischen Belange der Schlaflosigkeit in Betracht zu ziehen, sollten die möglichen körperlichen Ursachen weitestgehend ausgeschlossen werden. Denn auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die zu Schlafproblemen führen jedoch mit entsprechenden Mitteln behandelt  oder unterstützt werden können.

Zu den körperlichen Erkrankungen zählen z.B. Magen-Darm-Erkrankungen, Herzprobleme, Krebserkrankungen, hormonelle Umstellungen, Schilddrüsen- oder Nierenprobleme, Hautausschläge und div. Syndrome.

Aber auch hier gibt es wieder den berühmten Teufelskreis. Viele körperliche Beschwerden entstehen durch Schlafmangel.  Ganz vorne mit dabei sind hier die Herzprobleme und die Magen-Darm-Beschwerden sowie Bluthochdruck.

Wo also anfangen?

Viele Schulmedizinische Behandlung betäubt die Schlafprobleme mit Schlafmitteln. Das mag schnell gehen, löst jedoch nicht das Problem und ist oft nur von kurzer Dauer, denn diese Medikament dürfen oft nicht über einen längeren Zeitraum genommen werden. Schnell entsteht hierauf wieder ein neuer psychischer Druck/Abhängigkeit, wenn man die Medikament nicht mehr nehmen darf.

Was für andere Möglichkeiten gibt es, den Schlafproblemen auf natürliche Weise entgegenzutreten?

Anthroposophisch ansetzende und bewährte Mittel sind hier z.B.:

Bryophyllum

Cardiodoron

Avena comp (Wala)

Von den Schüssler Salzen können Magnesium phosphoricum D6 oder auch Natrium sulfuricum helfen.

Ebenfalls helfen kann eine Fußmassage mit Lavendelöl vor dem zu Bett gehen oder ein warmes Bad mit Lavendelöl (direkt danach warm eingepackt ins Bett legen).

Außerdem sollte man abends so weit wie möglich auf Salat und Früchte verzichten, da der Magen hier viel zu tun bekommt. Ein „After Dinner Tea“ mit Anis, Kardamon, Fenchel und Süßholz wirkt auch sehr beruhigend auf den Magen.

Ich hoffe Euch mit diesem Artikel einige Anregungen für einen erholsamen Schlaf gegeben zu haben.

Gerne könnt Ihr Euch bei Schlafproblemen auch per Email an mich wenden: info@anamcara-naturheilkunde.de.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und vor allem eine erholsame Nacht.

Eure Daniela

  1. Wie wär’s mit einer ganz einfachen und naheliegenden Erklärung?
    Die Menschen arbeiten nicht mehr wirklich! WAs heute Arbeit genannt wird, wär für unsere Großeltern noch unvorstellbarer Urlaub gewesen. Wovon sollen die Leute müde sein? Vom Tastendrücken,Telefonieren oder Besprechen? 😉
    Liebe Grüße, schlaft gut und
    paradise your life! 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s