Warum es so wichtig ist, Fehler zu machen

So oft habe ich in letzter Zeit gehört: ich habe es doch probiert – es geht einfach nicht.

Komischerweise ist genau das die Aussage, die mich wach gemacht hat. Warum hat es denn nicht geklappt? Wo bin ich an Grenzen gestoßen? Was fehlte mir um das Ziel zu erreichen? Es ist doch wichtig erst einmal zu analysieren wieso und weshalb etwas „nicht geht“. Welche Fehler habe ich gemacht und was kann ich besser oder anders machen um mein Ziel dennoch zu erreichen?

Die meisten Menschen haben Angst davor Fehler zu machen, aber warum? Warum können wir uns Fehler und Schwächen nicht eingestehen und einfach als das ansehen, was sie sein können: wunderbare Lehrmeister!

Warum nicht einfach einmal erkennen, dass Fehler zum Leben dazu gehören und dass Scheitern immer möglich ist. Es wäre doch viel einfacher die Fehler die wir machen anzunehmen und durch sie möglichst viel Lebenserfahrung zu sammeln. Denn komischerweise ist es das, was wir Menschen oft an anderen bewundern: die Lebenserfahrung.

Klar ist doch aber auch, dass diese Lebenserfahrung nicht von irgendwo her kommt. Sie kommt aus erlebten Situationen und Momenten und zu einem großen Teil auch aus Fehlern.

Live and learn concept.

Wie wollen wir denn z.B. unseren Kindern etwas beibringen oder sie vor bestimmten Dingen beschützen, wenn wir nie selbst die Erfahrung der Situation gemacht haben.
Wenn wir einmal probieren ganz tief in uns hinein zu horchen und uns auf unser Gefühl verlassen, dann werden wir nicht aufgeben, nur weil wir einen Fehler gemacht haben. Denn ganz tief in uns drinnen ist dieser Antrieb der es uns immer wieder probieren lässt – bis es passt.

Wie heißt es bei Robin Hood so schön: „Rise and Rise again until Lambs become Lions“

Als kleines Kind haben wir laufen gelernt. Nicht von heute auf morgen und auch nicht ohne hinfallen. Aber wir haben es so lange geübt und verbessert, bis wir es konnten. Und genau dieses unbedingte „wollen“ und „an sich glauben“ sollten wir uns wieder bewusst machen – es ist da!

Drehen wir den Spieß doch einfach einmal um wenn wir merken das wir einen Fehler gemacht haben oder wenn wir darauf aufmerksam gemacht werden, dass wir einen Fehler gemacht haben. Sich nicht schämen und klein machen und sagen „das probier ich nicht noch mal – das schaff ich eh nicht“. Ganz im Gegenteil: Danke sagen! Danke dafür dass ich lernen durfte wie es nicht geht. Jetzt kann ich es noch einmal probieren – anders – denn ich habe aus meinen Fehlern gelernt!

Alle die mich kennen, wissen, dass ich nicht der Typ Mensch bin, der sein Leben nach Plan lebt – ich lebe es wie es kommt (und selten kam etwas so wie ich es mir vorgestellt habe) und ich probiere etwas so lange bis ich erreicht habe, was ich mir selbst vorgenommen habe. Es war und ist nie leicht gewesen – aber das hat mir auch keiner versprochen 😉

Lasst Euch nicht durch Fehler die ihr macht von Euren Träumen und Zielen abbringen – dazu sind sie zu wertvoll! Nehmt sie an und lernt aus ihnen und dann: einfach noch mal von vorne!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s