Genug schlaf bekommen – auch bei Hitze

Mindestens genauso wichtig wie das trinken 😉 genug schlafen! Damit einem die Hitze nicht den so wichtigen Schlaf raubt, kommen hier ein paar Tipps, wie es sich trotz 25Grad in der Nacht, einigermaßen gut schlafen lässt:

1. Schlaftipp: Cooldown im Schlafzimmer
Wer es sich nicht in der Hängematte auf dem Balkon gemütlich machen kann, sollte versuchen, den Schlafraum so kühl wie möglich zu halten. Das funktioniert am besten, wenn die Fenster tagsüber geschlossen bleiben, ebenso Vorhänge oder Jalousien – auch dann, wenn die Sonne nicht direkt ins Schlafzimmer scheint. Abends dann alle Fenster weit öffnen, damit der Raum richtig lüftet, am besten mit Durchzug. Wenn es geht, dürfen die Fenster die ganze Nacht offen bleiben. Aber Vorsicht vor Zugluft.

2. Schlaftipp: Federbett adieu
Im Winter ist es ein Genuss, aber im Hochsommer wird das kuschelige Federbett zum Alptraum und schweißtreibenden Backofen. Zum Zudecken genügt jetzt ein dünnes Laken. Das sollte aber sein – schon wegen möglicher Zugluft, aber auch, weil die meisten Menschen einfach gewohnt sind, mit einer Decke zu schlafen.

3. Schlaftipp: Besser mit als ohne
Ob man in heißen Nächten zum Schlafen etwas anzieht, ist eine Frage der Gewohnheit und Hygiene. Wer stark schwitzt, möchte vielleicht einen Pyjama zwischen Haut und Leintuch haben. Empfehlenswert ist so genannte Funktionswäsche aus Material, das Feuchtigkeit und Wärme nach außen transportiert. Nachtwäsche aus Baumwolle ist eher ungünstig, da sich der Schweiß darin festsaugt. Dadurch entsteht ein unangenehmes Feuchtigkeitsgefühl auf der Haut.

4. Schlaftipp: Wasser marsch!
Eine angenehme Kühle nimmt man mit ins Bett, wenn man sich nach einer kurzen lauwarmen Dusche nicht ganz abtrocknet und einen leichten Feuchtigkeitsfilm auf der Haut lässt. Das hält natürlich nur kurz vor, ist aber ein angenehmer Schlafeinstieg.

5. Schlaftipp: Mit der Wärmeflasche ins Bett
Eine Wärmflasche kann auch zur Kühlflasche werden: Mit Wasser gefüllt tagsüber in den Kühlschrank (nicht ins Eisfach!) legen und dann mit ins Bett nehmen, zwischen die Füße, unter den Nacken, auf den Bauch.

6. Schlaftipp: Leichtes Betthupferl
Tagsüber viel Wasser trinken, aber nicht unbedingt erst kurz vor dem Schlafengehen, weil man sonst nachts zur Toilette muss. Damit sich der hitzegestresste Körper nicht noch mit schwerer Verdauungsarbeit plagen muss, auf leichte Kost achten und möglichst nicht mehr viel nach 19 Uhr essen.

7. Schlaftipp: Ganz ruhig bleiben
Nicht aufregen, wenn es mit dem Einschlafen trotzdem nicht sofort klappt. Im Sommer brauchen wir ohnehin rund eine Stunde weniger Schlaf als im Winter. Tipps und Texte von Jürgen Zulley, Leiter des Schlafmedizinischen Zentrums der Universität Regensburg

Wenn es trotz all der guten Tipps auch heute wieder nicht mit dem Einschlafen klappt, haltet durch 😉 Auch für Berlin sind Gewitter angesagt und die bringen zusammen mit dem Regen bestimmt wieder etwas Abkühlung.

1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s