Vegan – Review nach einer Woche

Unglaublich aber sind jetzt schon 10 Tage vergangen und ich habe es wirklich OHNE Probleme, ohne Hiper auf Käse oder Wurst und OHNE Gedanken an „ich schmeiß alles hin“ geschafft komplett vegan zu leben.

Meine Grundausstattung von 2 Tüten Sojamilch, 2 Packungen Bärlauchtofu, 1 Glas Alnatura Chili Aufstrich, 1 Packung Sojamargarine, Veganem Brot und zwei Riegeln Row Chocolat, Himbeeren, Alpro Soja Joghurts, Amaranth gepufft, Müsli nach Hildegard von Bingen, Nussmischungen und Matcha Tee waren ziemlich schnell aufgebraucht aber mittlerweile bin ich schon ein richtiger “ Profi“ geworden wenn es ums einkaufen geht.

Ich muss ja sagen dass ich nach dem testen von Alnatura, Bio Company und Denns Biomarkt am liebsten zu Alnatura gehe. Dort gibt es ein großes Angebot auch für Veganer, die Mitarbeiter dort sind nett, hilfsbereit und haben Ahnung von dem was sie dort tun. Demnächst werde ich noch mal „Veganz“ besuchen…da habe ich bisher aus dem Bekanntenkreis auch nur positives Feedback gehört – ich werde berichten 🙂

Das Umstellen ging eigentlich ganz einfach. Morgens gibts statt Milch Sojamilch in den Kaffee, das Frühstüch besteht aus Müsli mit Amaranth, Agarvendicksaft, Äpfeln, Nüssen und Sojajoghurt…..lecker! Wenn es mir mal zu süß ist und ich die herzhafte Variante brauche, dann brate ich mir etwas Tofu an und belege mir ein veganes Brot mit Rucola, Senf und dem Gebratenen Tofu…auch lecker 🙂

Zwischendurch ein Stück Row Choclat, einen Kaffee mit Sojamilch und viel Wasser und Tee…Matchatee ist sehr zu empfehlen 😉

Abends gibt es dann jede Menge leckere Rezepte…hier meine Lieblingsrezepte:

Tofuwürfel mit Gemüse und Sprossen

Tofuwürfel mit Gemüse und Sprossen – Tofu ist geschmacksneutral, weshalb er mariniert am besten schneckt.

Zutaten für 4 Portionen:
200 g fester Tofu
3 El Sojasauce
3 El Reiswein
2 El Sesamöl
1 dünne Stange Lauch
200 g Brokkoli
2 Stangen Bleichsellerie
2 El Erdnußöl
150 g Kichererbsensprossen
2 Tl Currypulver
1 Tl Kurkuma
1 Bd Petersilie
Cayennepfeffer
Salz
1 Tl Ingwer, frisch gerieben
60 g Kürbiskernsprossen

Rezept:
1. Tofu abtropfen lassen und in Würfel schneiden, Sojasauce, Reiswein und Sesamöl verrühren und den Tofu darin 30 Minuten ziehen lassen.
2. Das Gemüse waschen und putzen, Lauch in 1 cm breite Stücke schneiden, Brokkoli in sehr kleine Röschen zerteilen, den Bleichsellerie in feine Scheibchen und das Selleriegrün in Streifen schneiden.
3. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse mit den gut abgetropften Kichererbsensprossen 10 Minuten dünsten, bis sie gar, aber noch bißfest sind, dann Currypulver, Kurkuma und feingehackte Petersilie unterrühren.
4. Den Tofu mit der Marinade vorsichtig untermischen und im Gemüse heiß werden lassen, mit Curry, Cayennepfeffer, Salz und nach Wunsch mit Ingwer abschmecken und vor dem Servieren mit den Kürbiskernsprossen bestreuen.

Und hier noch ein Rezept das es sich lohnt nachzukochen:

Vegane Tofu-Pfanne

Eine vegane Tofu-Pilz-Pfanne. Steht kein Wok zur Verfügung, kann auch eine Pfanne mit hohem Rand genommen werden.

Zutaten:
550 g Tofu
250 ml Öl
130 ml Gemüsebrühe
200 g Champignons
200 g Austernpilze
3 Knoblauchzehen
1 St. Ingwer 2-3 cm
1 Bd Frühlingszwiebeln
4 EL Sojasauce
5 EL Reiswein
3 EL Austernsauce
1 EL Sesamöl

Rezept:
1. Den Tofu trockentupfen und in 2-3 cm große Würfel schneiden.
2. Die beiden Pilzsorten waschen, Champignons in Scheiben schneiden und die Austernpilze achteln.
3. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.
4. Frühlingszwiebeln putzen, gut waschen und in feine Ringe schneiden.
5. Das Öl in einem Wok erhitzen und den Tofu darin goldgelb fritieren, dann herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
6. Das Öl abgießen, etwas im Wok lassen, erhitzen, Knoblauch, Ingwer und Frühlingszwiebeln darin anschwitzen, die beiden Pilzsorten dazugeben und unter Rühren 4-5 Minuten braten.
7. Mit Gemüsebrühe auffüllen, Sojasauce, Austernsauce und Reiswein dazu geben.
8. Tofu unterheben, zudecken und 4-5 Minuten köcheln lassen, nun noch das Sesamöl dazugeben, nochmals abschmecken und servieren.

So, das war es für heute von mir…Euch allen noch einen schönen Samstag Abend und für wen nichts dabei war, für den gibts hier noch mehr von den leckeren Rezepten http://www.vegetarische-rezepte.com/

2 Antworten auf “Vegan – Review nach einer Woche”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s